TeaPodcast #12.5: SEO-Frühjahrsputz & Indexierungsmanagement

SEO 418 TeaPodcast Label
12. Januar 2018

TeaPodcast #12.5: SEO-Frühjahrsputz & Indexierungsmanagement

In dieser Folge des SEO TeaPodcasts gehen wir mal darauf ein, wie häufig wir eine Art Frühjahrsputz auf unseren Websites durchführen und wie wir unsere Seiten dann säubern.

Was wir putzen und säubern

In der Regel liegen auf der Website häufig veraltete Inhalte, die in dem Zusammenhang nicht mehr aktuell sind und auch keinen vernünftigen Traffic mehr bringen. Das können (am Beispiel eines Blogs) eben alte Artikel sein oder auch unbenutzte / wenig verwendete Tags- oder Kategorieseiten.

Hier bietet sich an, einen von zwei Möglichkeiten umzusetzen:

Entweder: Alte Inhalte aufbereiten!

Dazu zählen auch:

  • Mehrere Inhalte zum gleichen oder sehr ähnlichem Thema zusammenfügen
  • Wenn Inhalte zusammengeführt werden, die alten URLs auch weiterleiten
  • Neue Inhalte ergänzen und Informationen auf den neuesten Stand bringen
  • Gegebenfalls neue Bilder oder Infografiken hinzufügen
  • Interne Verlinkungen können dann ergänzt werden, weil mittlerweile hast du sicher neue Artikel zu interessanten Nebenthemen erstellt
  • Und – wenn verwendet – Jahreszahlen und das Veröffentlichungsdatum auf den aktuellen Tag stellen.
  • So kommt der Inhalt auch noch mal nach vorne und erhält intern wieder gute Linkpower und kann fleißig neu geshared werden.

Oder: Alte Inhalte löschen und weiterleiten!

Dazu könnten zählen:

  • Veraltete Schrott-Artikel ohne Mehrwert #SeoArtikel
  • Nicht oder nur selten verwendete Tags (Schlagwörter) und Kategorien entfernen
  • Kurztexte, zu denen es sich nicht wirklich lohnt Nutzer intern hin zu führen via interner Verlinkung und die keinen Mehrwert für organische Besucher haben
  • Veraltete PDF-Dateien oder andere Anhangsdateien / Bilder, die nicht mehr aktuell sind
  • Überlegenswert dann: Entweder eine 301 Weiterleitung zu ähnlichen Inhalten einzurichten oder wenn es keine wirkliche Alternative gibt, den Statuscode 410 „Gone“ zurückgeben (statt 404 „Not Found“)

 Welche Inhalte überprüfen wir wie?

  • Google Analytics: Perfekt um über z. B. ein ganzes Jahr abzubilden, welche URLs kaum Traffic und kaum Traffic aus organischen Suchen erhalten haben
  • Google Search Console: Welche Crawl-Fehler sind auf welchen Seiten aufgetreten? Interne Verlinkungen überprüfen und Weiterleitungen einrichten
  • XENU / Screaming Frog SEO Spider / Ryte und ähnliche Crawl-Möglichkeiten: Interne Verlinkungen überprüfen und aktualisieren + Strukturen und andere Fehler aufdecken
  • SISTRIX: „Low Hanging Fruits“ optimieren (also etwa Keywords mit Position 3-10 und 11-30, Suchvolumen >= 0)
  • SISTRIX: Verlinkte Seiten überprüfen auf Weiterleitungsketten, damit der Linkjuice sauber fließen kann (muss teilweise händisch gemacht werden)
  • Tipp für WordPress: Plugin „Broken Link Checker“! Prüft in regelmäßigen Abständen alle deine eingesetzten internen wie externen Links und gibt Vorschläge, wenn Links nicht mehr erreichbar sind oder weitergeleitet werden.

Machst du auf deinen Websites regelmäßigen Frühjahrsputz?

Dann schreib uns mal, wie du vorgehst und wie regelmäßig du deine Seite auf Vordermann bringst. Gibt sicher noch Sachen, die wir im Podcast nicht abgebildet haben. 😉

Schöne Grüße

Fabian & Pascal 🙂

Podcast mit anderen sharen ♥

One thought on “TeaPodcast #12.5: SEO-Frühjahrsputz & Indexierungsmanagement

  1. Hallo Jungs,
    ich habe erst gestern euern Podcast gehört, ihr wart auf jeden Fall die ersten mit Weihnachtsgrüßen für dieses Jahr. Vielen Dank für den Hinweis mit den ca. 225 Zeichen in der mobilen Suche. Das hatte ich so gar nicht mehr auf dem Schirm (mobil first funktioniert noch nicht immer). Da werde ich noch einmal die META Description anfassen. Ansonsten macht weiter so,
    Gruß
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.